Interview mit Björn Bock,
Kandidat für das Amt des Bürgermeisters

Herr Bock, bitte vervollständigen Sie diesen Satz: Wenn ich zum Bürgermeister gewählt werde, werde ich als erstes…

… eine Stadtteilkonferenz für Kohlscheid einberufen um die Themen, die in den nächsten 12 Monaten angepackt werden, mit möglichst allen Bürgern zu besprechen. Dazu gehören u.a. die Themen neues Hallenbad, Entwicklung rund um den Markt Kohlscheid (Topa-Plan) und Verbesserung der Grün- und Straßenpflege.

Was genau wollen Sie in der nächsten Legislaturperiode in Kohlscheid umsetzen?

Das ist eine ganze Menge, 3 Punkte habe ich genannt. Einige weitere Punkte des Gesamtkonzepts sind:

  • Bestmögliche Ausstattung der Kitas und Schulen und wenn nötig deren Sanierung
  • Bessere Pflege der Spielplätze
  • Schaffung eines zentralen Spielplatzes mit besonders großer Vielfalt und Qualität
  • Schaffung von bezahlbarem Wohnraum für Familien, Senioren und junge Menschen
  • Verstetigung und Ausbau eines Kulturprogramms um den Markt Kohlscheid
  • Förderung der Vereinswelt
  • Schaffung von Arbeitsplätzen durch starken Ausbau des Technologieparks Herzogenrath (TPH) und Ausweisung von Flächen für das Handwerk
  • Förderung von Gastronomie und individuellem Einzelhandel – durch günstige Mietflächen und Betreuung durch Experten
  • Quartiersarbeit für Senioren bündeln und aufbauen
  • Optimierung des ÖPNV
  • Besserer Erhalt und Sanierung der Wege (Fußwege, Fahrradwege, Straßen)
  • Bau des Radschnellwegs nach Aachen und Herzogenrath
  • Bei allen Projekten und Veränderungen müssen die Finanzen der Stadt solide gehalten werden, damit die Steuern nicht steigen.

Die Liste ist noch ein ganzes Stück länger und viele Überlegungen stammen von Bürgern. Ich bin immer offen für Vorschläge, Ideen und Anregungen und nehme die gerne in das Konzept für Kohlscheid auf.

Welches Ziel hat dabei für Sie oberste Priorität?

Oberste Priorität hat die Entwicklung am Markt, der Topa-Plan.
Bei allen Veränderungen und Planungen sollen unbedingt die betroffenen Bürger in Kohlscheid beteiligt und gehört werden.

Wie und durch wen soll Ihrer Ansicht nach das neu entstehende Baugebiet neben der Markttangente entwickelt werden?

Hier stelle ich mir vor, dass die städtischen Grundstücke in einer Art Wettbewerb vergeben werden. Wichtige Kriterien sollten dann u.a. sein: bezahlbarer Wohnraum für Mieter und Wohnungskäufer, barrierefrei, umweltschonende Bauweise, geringer Energieverbrauch, architektonisches Konzept. Weitere Kriterien sollten dann auf der Stadtteilkonferenz dazukommen.

Wie stellen Sie sich den weiteren Ausbau von Effektivität und Bürgernähe in der städtischen Verwaltung vor?

Bei dem Thema setzte ich auf die genannte Stadtteilkonferenz, die mindestens jährlich stattfinden soll, ebenso wie eine jährliche Information aller Bürger per Brief – damit alle Bürger wichtige Informationen erhalten – eine städtische App, die viele Dienstleistungen und Informationen sammelt und die Neugestaltung des Internetauftritts, so dass einfach Informationen gefunden und Dienstleistungen der Stadt abgerufen werden können. Ein ganz wichtiges und großes Projekt ist, dass die Arbeitsabläufe und Dienstleistungen der Stadt, soweit möglich, digitalisiert werden.

Gibt es sonst noch etwas, was Sie den Kohlscheider Wählern mit auf den Weg geben möchten oder was Ihnen wichtig ist?

Kohlscheid ist ein wunderbarer Ort, mit vielen Chancen und Potential. Ich möchte diese Stärken mit den Kohlscheidern zusammen für
Kohlscheid nutzen. Ich bin immer für neue Ideen und Anregungen zu haben. Einfach ansprechen oder schreiben.

Unter www.FDP-Herzogenrath.de ist das Wahlprogramm 2020, das Sofortprogramm des Bürgermeisters bis zum Jahresende und die Rede zur Wahl als Bürgermeisterkandidat zu finden.